>> Newsarchiv

Axel Schulz grillt für Euch

 

Weiterlesen

Miteinander statt Gegeneinander: Ladies und Gentlemen siegen bei der Generalprobe gemeinsam

Nürburgring (ee) – Bevor es zum großen Showdown im Wettbewerb der Geschlechter in der Grünen Hölle kommt, gab es im A.T.U-Team ein erst- und einmaliges Miteinander als Mixed auf der Rennstrecke. Bei der Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen am 12./13. Mai 2018 teilten sich je zwei Ladies und Gentlemen am Sonntag beim ADAC Sechs-Stunden-Qualifikationsrennen einen KTM X-Bow-Boliden. Gesteuert wurde das rote Spielmobil im direkten Vergleich von Naomi Schiff, Laura Kraihamer, Max Friedhoff und Volker Strycek. Das Experiment endete mit einem Klassensieg.

Weiterlesen

Das Kultauto des deutschen Motorsports startet mit einem Sieg in die neue Saison

Nürburg (ee) – Nach seinem schweren Unfall Ende der letzten Saison meldete sich der Opel Manta mit seinem neuen Partner A.T.U zum Auftakt der neuen Motorsportsaison in der grünen Hölle eindrucksvoll zurück. Beim ersten Rennen der VLN auf der Nürburgring Nordschleife feierte der Publikumsliebling frisch repariert sofort einen Gruppensieg. Der Fuchsschwanz flatterte wie in alten Zeiten bei 4 Grad plus und Sonnenschein über dem Kultauto und sorgte bei den Manta-Fans für den Aha-Effekt auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt.

Weiterlesen

Verrückte Generalprobe für die Ladies in Red und die Men in Black – Manta fährt Rundenrekord

Nürburgring (ee) – Das Warmup zum Wettbewerb der Geschlechter wurde bei idealem Frühlingswetter auf der Nürburgring Nordschleife am Samstag von kleinen Anfangsproblemen überschattet. Das erwartete Kräftemessen der schnellen Damen und Herren in ihren flachen, nur knapp über 1000 kg wiegenden Flundern hatte somit wenig Aussagekraft für das 24-Stunden-Rennen am 12./13. Mai auf dem Nürburgring.

Weiterlesen

Alle Bob-Olympiasiege an deutsches Bob-Team – Friedrich krönt sich mit Gold-Double

PyeongChang (ee) – Was für eine großartige Bilanz der deutschen Bobpiloten in PyeongChang. Die gelbe Schlittenfarbe der Deutschen Post dominierte das Olympic Sliding Centre in allen Kufen-Disziplinen. Erst raste Francesco Friedrich mit Thorsten Margis zeitlich mit dem Kanadier Justin Kripps zum Zweierbob-Gold, dann schrieb er nach dem Überraschungsgold von Mariama Jamanka und Lisa-Marie Buckwitz mit dem Gewinn der Königsklasse und dem Gold-Double Bob-Geschichte. Und noch besser: Nico Walther holte am letzten Tag der Olympischen Winterspiele noch Silber im Viererbob – zeitgleich mit dem Südkoreaner Won Yungjon. „Diese Bilanz hier ist unglaublich, das ganze Team, ob Athleten oder Trainer, hat in den letzten Jahren eine klasse Arbeit geleistet“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD), Thomas Schwab.

Weiterlesen

Schmach von Sotschi getilgt: Friedrich rast im Blindflug zum Olympiasieg

PyeongChang (ee) – Kopf runter und durch. Francesco Friedrich ist mit Anschieber Thorsten Margis nach vier WM-Titeln in seiner Paradedisziplin endlich auch zum Olympiasieg gerast. In einem verrückten wie spannenden Finale war er nach vier Läufen zeitgleich mit dem Kanadier Justin Kripps. Aber nur, weil er in der Zielkurve seinen BMW-Helm reaktionsschnell in den gelben Postschlitten zog und somit die drei Hundertstel Rückstand auf den Weltcup-Gesamtsieger in der Zielkurve noch aufholte. „Da kann man schonmal blind fahren, es ging in diesem Rennen um jede Winzigkeit“, sagte Friedrich nach dem Wimpernschlagfinale im Olympic Sliding Centre. 

Weiterlesen

3. Race of Champions ein Mega-Erfolg – Küchenparty verwöhnte die Legenden und VIPs

Königssee (ee) – Liebevoll restaurierte Oldtimer-Bobs, pures Adrenalin beim Kratzen der Kufen im Eiskanal der Deutschen Post und exzellente Gaumenfreude aus der Sterneküche im Kempinski Hotel Berchtesgaden – das 3. Race of Champions der Bob-Legenden bediente alle Facetten eines Topevents und war für die „Helden“ ein Mega-Erfolg. „Ich bin total begeistert. Gerade auch für die Sponsoren und Freunde des Bobsports ist so ein Event eine ideale Verknüpfung aller Interessen“, sagte Buchbinder-Geschäftsführer Hubert Terstappen, der das erste Mal live dabei war. Das Autovermietungs-Unternehmen hatte als langjähriger Partner des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) die komplette Logistik übernommen und die Traditionsschlitten teilweise bis aus der Schweiz geholt. „Es war der Hammer, eine tolle Organisation, ein Mega-Abenteuer“, meinte CEO Jörn Werner von Partner A.T.U. 

Weiterlesen

Bob-Mekka St. Moritz fest in deutscher Hand – Nur Walther sorgt für Kopfschütteln

St. Moritz (ee) – Das Mekka des Bobsports war beim Weltcup fest in deutscher Hand. Erst der erste Dreifacherfolg im Zweierbob, dann der Doppelsieg im Viererbob und auch die Frauen lösten mit zwei Podest-Plätzen das dritte Ticket für Olympia in Pyeongchang. So wird das Weltcupfinale am Wochenende in der Deutschen Post Eisarena Königssee zum Schaulaufen der Olympia-Starter. „Dieses Abschneiden war so nicht zu erwarten, wir haben fahrerisch und auch am Start starke Leistungen gesehen. Jetzt müssen wir diese Leistungen bis Olympia weiter optimieren“, sagte Cheftrainer René Spies nach dem überragenden vierten Saisonsieg in der Königsklasse von Johannes Lochner, der sich hauchdünn gegen seinen Viererbob-Weltmeisterkollegen Francesco Friedrich durchsetzte.

Weiterlesen

Drei Siege beim Weltcupfinale am Königssee und ein feuriger Olympia-Bob

Königssee (ee) – Das Geheimnis um die Olympia-Bobs ist gelüftet. Im gelben Post-Design mit schwarz-roten Flammen inklusive Bundesadler gehen die favorisierten Deutschen in Pyeongchang an den Start. Vier Jahre nach der historischen Pleite von Sotschi ist die Bürde der Favoriten auf alle drei Piloten verteilt. Denn der rechtzeitig wiedererstarkte Francesco Friedrich gewann am Samstag in der Deutschen Post Eisarena Königssee im kleinen FES-Schlitten mit Thorsten Margis. Prompt folgte die Kampfansage an die internationale Konkurrenz: „Jetzt kommen sie sicher etwas ins Grübeln“, sagte der frühzeitig von Buchbinder geförderte viermalige Zweierbob-Weltmeister. Zweiter wurde Johannes Lochner mit Bremser Christopher Weber. Der Berchtesgadener war voller Adrenalin im Ziel und konnte nach viel Material-Hick-Hack endlich wieder aufatmen. „Jetzt bin ich auch im Zweier wieder konkurrenzfähig, der Hannes Wallner hat nicht geschlafen und mir den Schlitten hingestellt, den ich will“, sagte der Viererbob-Weltmeister. Nico Walther leistete sich auf Platz drei liegend mit Kevin Kuske zu viele Fehler und musste somit dem Kanadier Justin Kripps den Sprung auf Rang drei überlassen. 

Weiterlesen

Topbilanz bei Bob-WM in Winterberg – Buchbinder-Anschieber Poser mit WM-Silber

Winterberg – Der lange, innige Kuss von US-Pilotin Jamie Poser-Greubel für ihren deutschen Ehemann Christian war symbolhaft. Als der Anschieber aus der Buchbinder-Bob-Crew im Viererbob-Rennen bei der Weltmeisterschaft in Winterberg Silber gewonnen hatte, war die überragende Bilanz der Deutschen perfekt. Ein Jahr nach der historischen Pleite bei Olympia in Sotschi gewannen die Kufencracks sechs von möglichen neun Medaillen und heimsten noch beide WM-Titel im Zweier- und Viererbob ein. “Was für ein sensationelles Abschneiden, ich und das Unternehmen Buchbinder sind unheimlich stolz, dass wir dieses Team unterstützen. Da zeigt sich mal wieder, dass man auch bei weniger erfolgreichen Tagen zu seinen Partnern stehen sollte“, sagte Buchbinder-Geschäftsführer Jürgen Juchner. 

Weiterlesen


emotional engineering | Alle Rechte vorbehalten. | Realisation: KONZEPT full-service medienhaus